Warum Sie nie aufhören, das Vermisste zu verpassen

  • Jordan Page
  • 0
  • 4264
  • 1142

Sie haben vielleicht das Sprichwort gehört: "Die Zeit heilt alle Wunden." Nun, es ist nicht wahr.

Wenn Sie einen geliebten Menschen verlieren, ist Trauer schmerzhaft, aber der gesamte Prozess wird unmöglich, wenn Sie seinen Körper nie wiedererlangen.

1982 verschwand meine Schwester Peggy Dianovsky. Es wurde berichtet, dass sie aus ihrem Haus ging und ihre drei kleinen Jungen im Alter von 5, 7 und 9 Jahren zurückließ, um niemals zurückzukehren. Dies ist auch nicht wahr.

Sie war eine großartige Mutter

Wenn meine Schwester etwas war, war sie eine engagierte Mutter. Ich habe immer noch die vielen Bilder, die sie mir von ihren Jungen geschickt hat, mit kleinen Notizen auf der Rückseite, die mir ihre neuesten Errungenschaften erzählen. Ihre Jungs waren ihr Leben. Sie melden sich nicht scheiden und heben dann einfach ab.

Im Laufe der Jahre stellte sie liebevoll Babybücher für jedes von ihnen zusammen. Kleine Notizen, Servietten von Partys, Bilder und sogar Ausschnitte aus ihren ersten Frisuren füllten jede Seite. Die Bindungen wurden schwächer von all der Liebe, die sie hineingegossen hat. Sie dokumentieren nicht jeden kleinen Meilenstein im Leben Ihrer Kinder und verlassen sie dann einfach.

Zwanzig Jahre nachdem Peggy verschwunden war, hatten wir unseren Tag vor Gericht. Ihr Fall einer vermissten Person wurde als möglicher Mord wiedereröffnet. Tag für Tag saßen wir vor Gericht und hörten den Zeugnissen zu.

Ich erinnere mich besonders an einen Tag. Sie drehten den Fernsehmonitor in unsere Richtung. Als das Video begann, erkannte ich schnell ihr Haus in Schaumburg. Mein Magen knotete, als ich sah, wie sich ihre Haustür öffnete. Ich beugte mich zu meinem Bruder und sagte: "Ich kann das nicht tun."

Die Tränen waren nicht aufzuhalten, der Schmerz war vertraut.

Unwissenheit kann Glückseligkeit sein

Ich dachte tatsächlich, ich würde mich besser fühlen, wenn ich nur mehr wüsste. Aber je mehr ich lernte, desto schlimmer fühlte ich mich.

Die Videokamera überflog das Innere ihres Hauses und ging in den zweiten Stock, wo ihr mittlerer Sohn sah, wie seine Mutter geschlagen wurde. Aber dieses Video zeigte heute keine Menschen, nur leere Räume.

Während ihr Mann zugab, sie geschlagen zu haben, sagte er, sie sei nach einem Streit von sich aus aus ihrem Haus gegangen. Diejenigen von uns, die sie kannten, wussten, dass sie ihre Jungen nicht verlassen hätte.

Tag für Tag saßen wir da und hörten Teile dieses schrecklichen Tages im September. Aber endlich kam der Tag, an dem alles vorbei sein würde. Nach 10 Tagen vor Gericht sollten wir endlich das Urteil hören.

Die Zeit war gekommen ...

Da es sich um einen Bankversuch handelte, warteten wir, bis der Richter die Sitzung wieder aufnahm. Diese 30 Minuten dauerten ewig.

Der Gerichtssaal war tödlich still. Und dann, zu unserer großen Überraschung, erzählte uns Richter Porter, warum er das Zeugnis ihrer beiden Söhne außer Acht ließ. Er hatte das Gefühl, wenn das, was sie teilten, wahr wäre, hätte die Schaumburger Polizei diese Informationen bereits 1982 erhalten, als sie die Jungen befragten. Drei verängstigte kleine Jungen, denen gesagt wurde, sie müssten der Polizei nichts sagen, und sie waren verpflichtet.

Sie versuchten nur zu verstehen, wo ihre Mutter war und warum sie zum ersten Mal in ihrem jungen Leben nicht kam und ihnen ihre guten Nachtküsse gab.

„Deshalb finde ich den Angeklagten…

"Ja wirklich?" Es würde in wenigen Minuten vorbei sein? Etwas, das uns seit Jahren quält?

"... ich finde den Angeklagten ... nicht schuldig."

Gib fünf

Wir konnten uns nicht bewegen. Wir saßen alle ungläubig da, während die andere Seite des Gerichtssaals in Jubel ausbrach, dem Ehemann meiner Schwester High Fives gab und ihm auf den Rücken klopfte.

Obwohl der Richter nicht glaubte, dass er genug Beweise hatte, um Bob zu verurteilen, erklärte er Peggy für tot und sagte, es handele sich um ein Verbrechen.

Ich bin so froh, dass ich Teil einer Mordgruppe war, die sich einmal im Monat im Gerichtsgebäude von Kane County traf. Ich erfuhr, selbst wenn er verurteilt worden wäre, hätte es nichts geändert; sie wäre immer noch weg.

Bei ihrem Prozess wurde die Verletzung zusätzlich beleidigt, da bei einer Verurteilung ein Familienmitglied ausgewählt wird, um mitzuteilen, wie sich der Tod auf die Familie ausgewirkt hat. Wenn jedoch keine Überzeugung vorliegt, ist keine Folgenabschätzung erforderlich.

Es war, als wäre es nie passiert.

Aber es ist passiert. Und wir werden jeden 15. April, Peggys Geburtstag, daran erinnert. Und jeder Urlaub, in dem wir mit einem leeren Stuhl sitzen, eine ständige Erinnerung.

Ein besonderer Verein

Wenn Ihr geliebter Mensch getötet wird, werden Sie automatisch in einen Club aufgenommen, dem Sie nie beigetreten sind. Und du fühlst dich für immer anders.

Vor einigen Jahren wurden mein Bruder und ich eingeladen, über Peggys Verschwinden in der von Susan Murphy Milano moderierten Intimate Partner Homicide Investigation zu berichten. Wieder einmal blickten wir auf jene Ereignisse zurück, die unser Leben erschütterten, und spürten die Schwere des Ganzen. Es fühlte sich aber auch gut an, über sie zu sprechen und ihr Leben zu bestätigen.

Peggy (Gollias) Dianovsky war eine hart arbeitende, engagierte Frau, die einfach nur ihre Kinder lieben und auf sie aufpassen wollte. Ihr Fehler bestand nicht darin, sich scheiden zu lassen, sondern darin, so lange zu warten, bis sie uns erzählte, was los war.

Vielleicht wäre es anders gewesen, wenn sie früher mitgeteilt hätte, was sie durchmachte. Mary Schlott, ihre Scheidungsanwältin, vermutete ein schlechtes Spiel, sobald sie von Peggys Verschwinden hörte. Obwohl Gus versuchte, zur Polizei zu gehen, gelang es ihm nicht, sofort Hilfe zu bekommen. Da Peggys Ehemann der Polizei gesagt hatte, dass sie in 5 Tagen zurück sein würde, sagten sie, sie müssten warten.

Meine einzige Schwester

Wir vermissen Peggy so sehr. Sie sollte hier sein und unser Leben mit uns teilen. Stattdessen haben wir gesehen, wie ihre Kinder ohne sie aufgewachsen sind, und jetzt sehen wir ihre schönen Enkelkinder, die nur von ihr gehört haben.

Nach dem Prozess hatten wir ein Denkmal für Peggy. Es fühlte sich zu wenig und zu spät an. Jeder von uns stand auf und teilte uns mit, was sie für uns bedeutete. So viele Jahre waren seit ihrem Verschwinden vergangen, wie der halb leere Raum zeigt.

Auf dem Friedhof standen wir neben ihrem leeren Grab und betrachteten ein Bild auf einem Grabstein von Peggy als kleines Mädchen.

Ich werde meine Schwester niemals vergessen, noch werde ich jemals aufhören, sie zu lieben.

Sicher, ich hoffe, wir finden eines Tages heraus, wo sich ihr Körper befindet, aber ich weiß auch, dass das niemals passieren kann.

Als ich eines Tages meine Mordgruppe verließ und auf dem Heimweg weinte, dachte ich darüber nach, wie schrecklich ihre letzten Momente gewesen sein könnten. Und Gott sah mein gebrochenes Herz und flüsterte: "Anne, ich war bei ihr."

Von diesem Moment an hatte ich Frieden.

Vermisse ich sie Ja. Sie hören nie auf, die Vermissten zu verpassen.




Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

Hilfreiche Artikel über Liebe, Beziehungen und Leben, die Sie zum Besseren verändern werden
Die führende Lifestyle- und Kultur-Website. Hier finden Sie viele nützliche Informationen über Liebe und Beziehungen. Viele interessante Geschichten und Ideen