5 mächtige Wege, um Selbstvertrauen zu entwickeln

  • Roger Phillips
  • 0
  • 2164
  • 372

Ich bin nicht dafür bekannt, ein Naturliebhaber zu sein, aber bei einem Campingausflug am Wochenende fand ich eine unerwartete Lektion in der Einsamkeit, die nur die Natur bieten kann. Da stand ich still. Das einzige, was existierte, war ich und die Umgebung. Ich holte tief Luft, als ich auf die sanften Hügel blickte, die mit einem hohen Gras bedeckt waren, das die Wellen des Ozeans nachahmte. Ein weiteres beruhigendes Ausatmen ließ mich die weißen Wolken bemerken, die den Indigo-Himmel befleckten, die Blätter der Eichen, die sanft im Wind raschelten, den ruhigen Komfort, der diesen Moment erfüllte.

In diesem Fall war nichts anderes auf der Welt von Bedeutung, und alles war schön.

Unser Leben ist beschäftigt, wir sind immer angeschlossen, und unser Bewusstsein ist in Bildschirmen gefangen. Der einfache Akt des Anhaltens, um sich umzusehen, unsere natürliche Umgebung als Mittel zu betrachten, um den Moment zu schätzen, ist jetzt ein Akt, der Absicht erfordert. Wir haben die Verbindung zur Welt um uns herum verloren und ihre intuitive Anmut durch künstliche Verzauberungsmittel ersetzt.

Wann haben Sie das letzte Mal geschätzt, wie ein Sonnenuntergang den Himmel als Zeichen der Akzeptanz malt, um von vorne zu beginnen? Oder bemerkt, wie der goldene Horizont des Sonnenaufgangs eine Gelegenheit für einen Neuanfang ist? Können Sie sich erinnern, wann Sie zuletzt die kühle Brise auf Ihrem Gesicht genossen haben? Oder saß einfach nur ehrlich da, um die Welt um dich herum anzuerkennen?

Deshalb ist die inhärente Einfachheit der Natur so mächtig. Die Natur hat die Fähigkeit, uns zu erden, und bietet damit die notwendigen Momente der Stille, die sich zum Nachdenken und zur Wertschätzung eignen. Wenn wir in die Natur eintreten, ist es schwer, die Stille nicht anzunehmen, sondern nur den Akt der Beobachtung einer ruhigen Umgebung zu genießen.

Eine echte Verbindung zu den einfachen Freuden des Lebens entsteht aus dem Selbstbewusstsein. Selbstbewusstsein ist definiert als die Fähigkeit, nicht nur in einer Umgebung bewusst zu sein, sondern auch die Fähigkeit, Ihren Zweck darin zu verstehen. Sich seiner selbst bewusst zu sein, ist eine Erkenntnis, dass die Außenwelt und all ihre Erfahrungen nicht nur Teil Ihrer persönlichen Erfahrungen sind, sondern auch ein Spiegelbild dessen, wer Sie sind.

Wenn wir uns selbst bewusst werden, verstehen wir, dass wir nicht in das Gewebe des Lebens eingewebt sind, sondern dass die Struktur des Lebens aus uns besteht. Es ist unsere Berufung, Sinn im Bewusstsein zu finden, nicht nur für unsere Umwelt, sondern auch für uns selbst, und mit dieser Bedeutung wird eine Verbindung kommen, die in Dankbarkeit wurzelt.

Durch die Stille werden wir sowohl zum Beobachteten als auch zum Beobachter, eine Erinnerung an unser Sein und die Einheit mit allen Dingen. Mit dieser veränderten Perspektive können sich unsere alltäglichen Prüfungen und Schwierigkeiten im großen Schema der Dinge winzig anfühlen.

Im Kern ist die Erfahrung, in der Welt zu leben, herrlich, bereichernd und erfüllend, wenn wir unser Bewusstsein für alles öffnen, was es zu bieten hat. Vollständig bewusst zu sein bedeutet, die Einfachheit des Lebens selbst instinktiv zu schätzen, die jeden Tag zu einer spannenden Erfahrung machen kann. Wenn wir uns erlauben, die natürliche, inhärente Schönheit des Lebens zu schätzen, beginnen wir, die einfachen Dinge zu verstehen und gleichzeitig die Dinge, die bereits so faszinierend sind, besser zu verstehen.

Wenn Ihre Augen vor Sorgen geblendet sind, können Sie die Schönheit des Sonnenauf- und -untergangs nicht sehen.




Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

Hilfreiche Artikel über Liebe, Beziehungen und Leben, die Sie zum Besseren verändern werden
Die führende Lifestyle- und Kultur-Website. Hier finden Sie viele nützliche Informationen über Liebe und Beziehungen. Viele interessante Geschichten und Ideen